Zürich, 26.07.2017 – Mit steigenden Temperaturen steigt auch die Aktivität der Zecken an. Der „gemeine Holzbock“ (Ixodes ricinus) tritt bei Hunden und Katzen auf, während die „Buntzecke“ (Dermacentor reticulatus) fast nur bei Hunden vorkommt. Der Befall mit diesen Blutsaugern ist für Hunde und Katzen lästig, weil er z.B. zu Juckreiz und lokalen Hautentzündungen führen kann. Er stellt aufgrund der möglichen Übertragung von Krankheitserregern auch ein erhebliches Risiko für Mensch und Tier dar.